Ganztagsschule

Gebundene Ganztagesschule an der Grundschule Tegernheim

Seit dem Schuljahr 2010/11 ist an der Grundschule Tegernheim der Gebundene Ganztageszug komplett. Seit diesem Schuljahr können in allen 4 Jahrgangsstufen sich die Eltern für ihre Kinder zwischen einer Regelklasse und einer gebundenen Ganztagesklasse entscheiden.

In den gebundenen Ganztagesklassen gibt es für unsere Schüler von Montag bis Donnerstag stets  den gleichen Tagesrhythmus.

In den Jahrgangsstufen 1 und 2 sind die Stunden 1 bis 4 (08.00 – 11.30) und die Stunden 7 bis 9 (13.00 – 15.15) fest in Lehrerhand. In diesen von Lehrkräften – zeitweise auch von 2 Lehrkräften – gestalteten Stunden finden der Pflichtunterricht, die Lern- und Übungszeiten und besondere Angebote statt. Die Stunden 5 und 6 (11.30 – 13.00) und die 10. Stunde (15.15 – 16.00) werden vom Betreuerteam gestaltet und dienen ausschließlich der Erholung, Entspannung, Bewegung und dem Mittagessen.

In den Jahrgangsstufen 3 und 4 sind die Stunden 1 bis 3 (08.00 – 10.45), die Stunden 5 und 6 (11.30 – 13.00) und die Stunden 8 bis 10 (13.45 – 16.00) fest in Lehrerhand. In diesen von Lehrkräften – zeitweise auch von 2 Lehrkräften – gestalteten Stunden finden der Pflichtunterricht, die Lern- und Übungszeiten und besondere Angebote statt. Die Stunde 4 (10.45 – 11.30) und die Stunde 7 (13.00 – 13.45) werden vom Betreuerteam gestaltet und dienen ausschließlich der Erholung, Entspannung, Bewegung und dem Mittagessen.

Am Freitag endet für alle Klassen der verpflichtende Schultag nach der 4. Stunde um 11.30 Uhr. In der 5. und 6.Stunde können so alle Grundschüler freiwillig zwischen Schulschach, Arbeitsgemeinschaften, Angeboten der Schulsozialarbeit oder der Ganztagsbetreuung wählen.

Eine Besonderheit (Einzelgenehmigung durch das Kultusministerium) unserer gebundenen Ganztagessschule ist, dass die Ganztagesschüler der Klassen 1 und 2 von Montag bis Donnerstag auch schon um 15.15 Uhr (nach der 9. Stunde) nach Hause gehen könnten. Im Gegenzug bieten wir auch am Freitag  unseren Ganztagesschülern (allen Schülern der Klassen 1 bis 4) eine verlässliche Betreuung bis maximal 16.00 Uhr an. Die Abhol- bzw. Heimgehzeiten sind an diesem Tag auf 13.00 Uhr, 14.00 Uhr, 15.00 Uhr und 16.00 Uhr festgelegt. Alle Schüler, die länger als 13.00 Uhr bleiben, nehmen am gemeinsamen Mittagessen teil.

Sei dem Schuljahr 2014/15 haben wir die Genehmigung, dass wir bei Dreizügigkeit in einer Jahrgangsstufe bei Bedarf zwei Ganztagesklassen bilden dürfen. Im aktuellen Schuljahr 2016/17 werden 127 Schüler in 6 Ganztagesklassen 101 Schüler in 4 Halbtagesklassen unterrichtet.

Seit Februar 2010 wird jeden Tag an der Schule das Essen frisch in der Küche von unserem Koch Herrn Götzfried zubereitet. Neben einer Vor- oder Nachspeise und einem Hauptgericht gibt es täglich Salat oder Gemüse und frisches Obst. Nachfassen erlaubt.

Von Montag bis Donnerstag verlassen die Schüler und Schülerinnen (in der Regel) die Schule ohne Hausaufgabendruck. Da am Freitag für die Schülerinnen und Schüler keine verbindliche Lernzeit geplant ist, gibt es freitags für die Schülerinnen und Schüler einen (Haus-) Aufgabenplan, der bis zum Montag zu erledigen ist. So erhalten auch die Eltern Informationen über die aktuellen Unterrichtsthemen und -inhalte.

Im Rahmen des Betreuerteams arbeiten wir mit unserem Kooperationspartner der AWO – Arbeiterwohlfahrt – zusammen. So steht uns gut ausgebildetes und engagiertes Fachpersonal für die Gebundene Ganztagesschule zur Verfügung. In Zusammenarbeit mit der FOS Pindl und der staatlichen FOS unterstützen Praktikanten unser Betreuungsteam.

Das im Februar 1972 eingeweihte Schulgebäude mit Zweifachturnhalle wurde in den Jahren 2010 bis 2013 komplett saniert, umgebaut und für den Ganztagesbetrieb umgestaltet. Neben modernen, mit neuen Medien ausgestatteten Klassenzimmern stehen den Schülern Lern- und Differenzierungsräume, ein Spielzimmer und ein Entspannungs- und Ruheraum, eine großzügige Turnhalle, eine Mensa und ein weitläufiges Außengelände zur Verfügung.

Der Besuch der Ganztagesklassen ist auch für Schüler außerhalb unseres Pflichtsprengels möglich. Wenn es in Ganztagesklassen an unserer Schule freie Plätze gibt, dann ist (seit dem 1.August 2011) der Wunsch der Eltern, dass ihr Kind eine Ganztagesklasse besuchen soll, ausreichend. Die Schülerinnen und Schüler werden unserer gebundenen Ganztagesschule vom Schulamt zugewiesen und erhalten für den Schulweg auch die entsprechende (kostenlose) Busfahrkarte.

Für den Besuch der gebundenen Ganztagesschule entstehen den Eltern mit Ausnahme für das  Mittagessens (z.Zt. 3,50 € pro Tag) keine Kosten.

Für Rückfragen nehmen wir uns Zeit und informieren Sie auch gerne vor Ort.

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.