Inklusion

UNABHÄNGIGE BERATUNGSSTELLE INKLUSION

an den Staatlichen Schulämtern im Landkreis und in der Stadt Regensburg

Die Beratungsstelle ist ein ergänzendes Angebot für den Grund-, Mittel- und Förderschulbereich. Sie …

berät Eltern schulpflichtiger oder demnächst schulpflichtiger Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf,
informiert Eltern über schulische Angebote in der Region und gibt so eine Entscheidungshilfe bei der Wahl des Lernortes für ihr Kind,
bietet eine weitere Begleitung der Beratungsfälle an,
koordiniert und vernetzt bestehende Angebote.

Kennzeichen unseres Angebots

Die Beratungsstelle
arbeitet überwiegend im Team (Beratungstandem aus Grundschul- und Förderschullehrkraft),
versteht sich als unabhängiger und neutraler Ansprechpartner, wodurch die Beratung stets ergebnisoffen ist,
arbeitet vernetzt und zeigt die in der Region verfügbaren Unterstützungsmöglichkeiten auf.
Die Beratung ist kostenfrei.

Zuständigkeit und Ansprechpartner
Im Bereich der Staatlichen Schulämter im Landkreis und in der Stadt Regensburg gibt es derzeit zwei Inklusionsberatungsstellen.

Die genaue Zuständigkeit richtet sich nach dem Wohnort der Eltern. Die Beratungsstelle in Tegernheim ist Anlaufstelle für Eltern, die im Landkreis Regensburg wohnen.

Ansprechpartner sind hier Irene Zeisel (Lehrerin an Grundschulen und Schulpsychologin) und Stefan Rosner (Studienrat im Förderschulwesen).

Beratungstermine: donnerstags sowie nach Vereinbarung
Büro:

Grundschule Tegernheim
Kindlweg 18
93105 Tegernheim

Kontaktdaten:

Tel.: 09403/95 23 08
E-Mail: inklusion-regensburg-land@web.de

telefonische Erreichbarkeit: Donnerstag, 08.00Uhr – 09.00 Uhr

 

Ratsuchende aus dem Stadtgebiet Regensburg wenden sich bitte an Uta Bauer (Lehrerin an Mittelschulen) und Schulpsychologin und Franziska Grünauer (Studienrätin im Förderschulwesen). Sie sind erreichbar unter der Telefonnummer 0941/507-4136 sowie per e-mail: inklusion-regensburg-stadt@web.de.

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.