Therapiehunde im Klassenzimmer

Am Montag, den 11.07.2017, besuchten Hunde der Johanniterunfallstiftung die Klasse 4BG. Drei Tiere Namens Quemby, Trixi und Flocke waren da. Die Besitzerinnen hießen Kerstin Schönberger, Kathrin Stuber und Birgit Schönsteiner.

Die Kinder durften den Hunden Lerckerlies geben und Kunststücke mit ihnen ausprobieren. Danach gab es eine kleine Theoriestunde mit Frau Schönsteiner. Wir mussten Aufgaben der Hunde finden (z. B.: Lawinenhunde, Polizeihunde und Blindenhunde).

Flocke, der Golden Retriever, war müde wegen der Hitze. Das Intelligenzfutterspiel löste Quemby flink und Trixi war so verspielt, dass sie an Frau Cichy hochsprang. Diese erschreckte sich zum Glück nicht, weil sie selbst einen Hund hat.

Wir verabschiedeten und von den Besitzern und von den Hunden. Es war ein sehr aufregender Tag.

Von Elisabeth, Sophia, Isabella und Hannah, Klasse 4BG

Print Friendly, PDF & Email
This entry was posted in Aus dem Schulleben 2012/13. Bookmark the permalink.

Comments are closed.